Karlsruhe-Düsseldorf-Hamburg

Wenn es eine Gesellschaft gäbe, bei der man Bonusmeilen sammeln könnte für zurückgelegte Kilometer in Bussen, Bahnen, Flugzeugen und Autos, dann hätte ich in den letzten Wochen bestimmt ein Pony zusammengesammelt. Diese Gesellschaft hätte eigentlich überhaupt keinen Sinn und würde sich auch nur durch Sponsoren finanzieren lassen können. Das könnten dann Firmen sein, die irgendein Interesse daran hätte, dass man in andere Städte fährt. Zum Beispiel die Gesellschaft für Schöner Reisen in Deutschland. Oder so. Ja, wenn es die geben würde, dann hätte ich jetzt ein Pony.

Denn es kam so, dass ich letztens in Karlsruhe und Düsseldorf war. Da war ich vorher noch nie. Karlsruhe hat ein schönes Schloss und ein Bundesverfassungsgericht. Spannender ist aber der Bauzaun, der gerade vor Letzterem gezäunt ist. Da stehen nämlich ganz viele Wörter drauf. Und kennt ihr noch diese Wackelbilderdinger, die unterschiedliche Fotos ergeben, wenn man sie bewegt? Auf dem Bauzaun gibt es die in groß.

Nach Düsseldorf war ich noch in Hamburg. Hamburg ist großartig, unter anderem weil da so viele nette und liebe Menschen wohnen. Vielleicht sollte ich auch nach Hamburg ziehen. Das scheint grad der neueste Hit zu sein. Wir waren obligatorisch am Hafen, aßen obligatorischen Fisch, obligatorisch Burger in der Schanze, tranken Mexikaner auf St. Pauli und erlebten eine glitzerhafte Geburtstagsparty mit einem Rageface-Kuchen. Ja genau. Vielen Dank an Pablo für die beste Gastgeberschaft. Und danke an das Internet. <3

Categories: Städtereise

12 Gedanken zu “Karlsruhe-Düsseldorf-Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.