Das iPhone macht ja auch gute Fotos

Aber noch bessere Fotos macht man dann eben mit einer richtigen Kamera. Oder?

Ich hatte also bisher keine Ahnung von Kameras und Fotografie. Ich besaß nie eine richtige Kamera, weil die Qualität meiner iPhone Fotos für mich ausreichend war. Allerdings war mir schon immer bewusst, dass man noch viel hübschere Bilder machen könnte, würde man sich doch in dem Bereich etwas auskennen.

Und nun habe ich mir eine Fujifilm-Kamera gekauft, um auf der kommenden USA-Reise damit herumzufotografieren. Sie fällt unter das Cluster „Systemkamera“. Ok.

Natürlich wäre es jetzt fatal, so eine Kamera zu besitzen ohne sich mit den ganzen Einstellungen auszukennen. Also habe ich mich mit Büchern und Blogs in die Thematiken von Blenden, ISO und Belichtungszeit eingelesen und verstehe mittlerweile schon die wichtigsten Modi und Menüs der Kamera. (So schwer ist das ja gar nicht.)

Ich werde einfach viel ausprobieren und üben. Mal sehen, wie erfolgreich meine Karriere als Fotograf sein wird. Ich kann zumindest schon ganz okaye Tiefenschärfefotos aufnehmen. Yay.

Categories: Computer und Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.