Norddeutschland in drei Tagen

Weihnachten ist ja bekanntlich vorbei und damit auch das Rumgegammle auf Mutters Sofa. Ist auch gut so. Es wartet eine kleine norddeutsche Rundreise mit Auto und Zug auf mich. Bei Letzterem mache ich mir schon jetzt Sorgen. Mein Zeitpuffer für die Bahnfahrt beträgt aber 48 Stunden. Sollte machbar sein.

Der Plan ist, dass ich am Donnerstag von hier nach Berlin fahre. In eine Kneipe gehe, Falafel esse, und mich dann mit zehn Mate Flaschen unterm Arm am Freitag Morgen auf dem Weg nach Hamburg mache. Dort verbringe ich dann Deutschlands coolste Silvesterparty bei Jan. Hoffentlich. Und gegen Samstag oder so geht’s zurück nach Wolfsburg. Und ihr so? Wenn eure Party nicht mal annähernd so toll wird, wie unsere, macht euch nichts draus. Dieses ganze Neujahrsgutelaunedings wird eh überbewertet. Ich empfehle einfach fünfzehn Liter Captain-Cola. Das hilft immer. Cheers.

Categories: Städtereise

3 Gedanken zu “Norddeutschland in drei Tagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.